KIRGISTAN   |   diese Biketour wird im 2017 nicht durchgeführt !!
 
 

 

Eindrückliche Biketour in der grandiosen Weite Kirgistans

 

 

kirgistan-1

- Atemberaubende, abenteuerliche Biketour durchs wilde unerschlossene Hochland Kirgistans

- Traumhafte, abwechslungsreiche Landschaft: Steppen, Pässe, Schluchten, vorbei am Son      Kul See, Issyk Kul See und durchs Tien Schan Gebirge

- Übernachtung in Zelten und traditionellen Jurten

- Begegnung mit einheimischen Nomaden und Hirten

- Genussvolle Biketour für konditionsstarke Biker durch ein faszinierendes Land!!!

 

Von Zürich fliegen wir mit der Türkish Airlines über Istanbul nach Bishkek der Hauptstadt von Kirgistan. Nach dem Besuch des lokalen Marktes fahren wir mit dem Truck zum eindrucksvollen Ala Archa Nationalpark südlich von Bishkek. Von dort rollen wir zum gemütlichen Einfahren mit dem Bike zurück nach Bishkek. Nach einem kurzen Transfer zum Am Toe Ashu Pass beginnt das Bikeabenteuer mit einer rasanten Talfahrt. Weiter geht’s entlang dem Karakol-Fluss an dem wir unser erstes Zeltlager aufschlagen. Über den Karakol-Pass (3482m) durch eindrückliche Täler und sich ständig ändernde Landschaften führt der Weg uns weiter über den Kyz-Art Pass (2664m).

 

kirgistan-2

 

kirgistan-3

 

kirgistan-4

 

kirgistan-5

 

Ein weiteres Highlight dieser Reise ist das Überqueren des 3229m hohen Tuez-Ashu Passes. Von dort oben geniessen wir eine sensationelle Aussicht zum Son Kul See (3100m). Wir können bereits unser Tagesziel, die Jurte, in der wir übernachten werden, auf der anderen Seeseite erspähen. Das Gewässer ist in eine flache Hochebene eingebettet. Die Tundra ist weitläufig und sanft hügelig. Der gesamte See ist Naturschutzgebiet und zugleich Brutstätte zahlreicher Vögel. Jurten, Pferde, Rinder- und Schafherden, Gebirgsbäche und Berge sind zu bestaunen. Weiter pedalen wir zum Torpok-Ashu Pass (3144m) mit seinen vielen Kurven wird die Abfahrt ins Tal ein richtiges Abenteuer. Wenig später kreuzen wir die antike Seidenstrasse, die uns die gewaltige Leistung der damaligen Händler, die die natürlichen Barrieren des Tien-Shan und Pamirgebirges zu überwinden hatten, zeigt. In Naryn haben wir eine kurze Begegnung mit der Zivilisation. Weiter biken wir durch die atemberaubende Landschaft der Sary –Kungay Schlucht, entlang des Kara-Kaman Fluss bis nach Jyli Suu. Für einmal lassen wir das Bike stehen und wandern hoch hinauf zum Tashik-Kol. Anschliessend geht es mit dem Bike weiter talaufwärts. Weitab der Zivilisation ziehen die Nomaden mit Jurten und Vieh durch die dünnbesiedelten Hochgebirgstäler. Reiter erkennen uns aus der Ferne, kommen zugeritten, reichen vom Sattel die Hand und staunen über uns und unsere Fortbewegungsmittel (Bikes), und unsere Behausungen (Zelte).

 

Langsam pedalen wir hoch hinauf auf den fast 4000 Meter hohen Tosor-Pass. Dort verlassen wir die grandiose Bergwelt des Tien Shan Gebirges. Bei schönem Wetter ist bereits der Issyk Kul See zu sehen. Am zweithöchsten Gebirgssee der Welt, der für uns aussieht wie ein Meer, schlagen wir unsere Zelte am Sandstrand auf. An diesem wunderschönen Ort geniessen wir den letzten Tag bei Sonne, Wärme und mit Baden im See. Die letzte Nacht verbringen wir noch einmal in einer Jurte. Dann geht es mit dem Truck zurück nach Bishkek. Nach 2 eindrücklichen Bikewochen fliegen wir von dort wieder in die Schweiz zurück.

Termine: August 2014
Preis: ca. CHF 4'670.00
Leitung: Peter Marugg
Leistungen: - Linienflug Kloten-Istanbul-Bishkek und Bishkek-Istanbul-Kloten (max. 16    kg Gepäck)
- Inklusive Flughafentaxen und Bike-Transport CHF 440.00
- Transfer ins Guest House Bishkek
- Sämtliche Bustransfers
- Begleitmannschaft
- Alle Zelt- oder Jurten-Übernachtungen mit Vollpension (Inkl.     Campingausrüstung, Doppelzelte, Küchenzelt)
- 4 Guest-House-Übernachtungen

- Organisation der gesamten Bike-Reise

Das Gepäck wird in einem Begleitbus transportiert


Wer seine Leistungsgrenze erreicht hat, kann auch in den Bus einsteigen.
Anforderungen: - Gute körperliche Verfassung, Gesundheit und gute Kondition auf dem Bike
- Freude am Bewegen und Übernachten in der freien Natur
- Respekt gegenüber der kirgisischen Kultur
- Offenheit
für die Begegnung mit Einheimischen
- Teamgeist
Teilnehmerzahl: 8 - 11 Personen
Anmeldung: Tel.: 081 332 32 42 (Peter Marugg)
Zusatzkosten: Kosten für Visum Kirgistan 90 CHF
Persönliche Ausgaben, Einzelzimmerzuschlag, alkoholische Getränke, nicht enthaltene Mahlzeiten, Trinkgelder, Versicherungen

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

kirgistan-6

 

kirgistan-7